Cross-DM - So war es ...

10.01.2022

Matthias Lück -RSC Kattenberg- © Michael Richter HFS

Mattis Deba -Kieler RV- © Michael Richter HFS

Siehe dazu auch ... Vorbericht und Video

Mit gewaltigem Aufwand sind in Luckenwalde die Deutschen Meisterschaften im CycloCross am 08./09.01.2022 über die Bühne gegangen : 6 km Absperrgitter, 200 Helfer, Top-Sprecher (Karsten Migels -Eurosport- sowie Henning Tonn - extrem sachkundig und unterhaltsam), extra aus Frankreich angereister 40 t-Ziel-LKW mit allem technischen Schnickschnack und ... und ... und ... da wurde mächtig geklotzt.

Und das taten auch unsere zahlreich startenden Schleswig-Holsteiner, die folgende Ergebnisse erzielten :

·       Seniorinnen - Stefanie Wasmundt (SC Itzehoe) - 9.

·       Frauen Elite - Cordula Neudörffer (RSC Kattenberg) - 6.

·       Frauen Elite - Philine Letz (Kieler RV) - 8.

·       U15 - Mattis Deba (Kieler RV) - 7.

·       U17 - Henning Peper (Kieler RV) - 21.

·       Masters 2 - Thoerben Woelki (RV Trave Oldesloe) - 22.

·       Masters 2 - Frank Wiechert (RSC Kattenberg) - 23.

·       Masters 3 - Matthias Lück (RSC Kattenberg) - 8.

·       Masters 4 - Jochen Keiler (SG Athletico Büdelsdorf) - 5.

·       Masters 4 - Jürgen Abendroth (RSC Kattenberg) - 14.

Alle lieferten achtbare Ergebnisse im Rahmen ihrer Möglichkeiten ab ; jedoch ...

Herausragend : Mattis Deba, der, aus hinteren Regionen startend, einen nach dem anderen vernaschte, obige Platzierung einfuhr und als Meister der Nordverbände nun auch in der deutschen Spitze angekommen ist !

Ähnlich fulminant : Matthias Lück mit seinem besten Ergebnis bei einer DM - sein Titel „Vize-Meister der Nordverbände“ hinter dem nun neuen Deutschen Meister Stefan Danowski (Hamburg) war nur ein Zwischenschritt dahin.

... ... ... 

Leider stachen unsere Trumpfkarten auf Podestplätze Cordula Neudörffer und Jochen Keiler nicht wie erhofft. Beide hatten nicht ihren besten Tag. - Schon früh im Rennen verschwanden die ersten Plätze aus der Sicht.

... ... ...

Die Strecke selbst bot alles, was schweres Crossen ausmacht : Winklige Kurven auf durchgefrorenem, stellenweise schmierigem Boden um 0°C, steile Sandpassagen bergab, die akrobatisches Steuern verlangten, mehrere kräftezehrende Brücken, 50 m künstlich aufgeschütteter Kies, Laufabschnitte fast senkrecht bergan - hier konnte es keine Zufallssieger geben.

Insgesamt eine mehr als nette Veranstaltung in ausgesprochen freundlicher Atmosphäre, bei der die Schleswig-Holsteiner durch gegenseitiges Anfeuern ihren Zusammenhalt bewiesen.

Bericht bei rad-net

Ergebnisse hier

Erlebnis-Berichte : RSC Kattenberg ... SG Athletico Büdelsdorf ... Kieler RV

 

 


Autor: -tsch
 

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen