Holsteiner Wellenritt

02.08.2021

RTF „In die Holsteinische Schweiz“ & Radmarathon „ Holsteiner Wellenritt“ des RSC Kattenberg

Danke! Danke war das meistgehörteste Wort bei der Radsportveranstaltung des RSC Kattenberg, am ersten Augustsonntag, 1.August 2021. Hochmotiviert  waren Christian Bruckauf und das RTF/RM Orga-Team bei der Planung, Organisation und Durchführung der RSC Vereinsveranstaltung. Routiniert und mit Hilfe von gut 40 Helfern, Vereinsmitgliedern, Familien und Freunden, konnten wir eines der ersten Radevents landesweit in diesem Jahr veranstalten. Dafür gab es  den Dank der meisten Radfahrer.

Endlich! Endlich wieder eine fast normale bzw. gewohnte Veranstaltung. Mit einem entsprechenden Hygienekonzept und den bekannten Verhaltensregeln lies der RSC seine Teilnehmer sicher fahren und schützte so auch seine Helfer. Die heutigen Einschränkungen bezogen sich vor allem auf Kontaktvermeidung: kein Frühstücksangebot vor dem Start, nur mit Voranmeldung + Bezahlung, individuelle Startzeiten, abgepackte Lebensmittel in den Depots und eine Starterbegrenzung. Besser so als gar nicht. Klein aber fein.

Von den 350 vorangemeldeten Radsportlern, starteten dann jedoch nur 208, wohl dem recht regnerischen Wetter geschuldet. Gut 1/3 der heutigen Aktiven fuhren den "Holsteiner Wellenritt" und damit Wertungspunkte für den NORDCUP und für den RMCD vom BDR. Die unterschiedlichen Sternfahrer konnten sich am Start-/ Zielort Kaltenkirchen über ein eigenes Depot freuen und sich für ihre Rücktour stärken.

Einige Streckenabschnitte mussten neu aus-/umgearbeitet werden, auch noch kurzfristig. Unterwegs gab es statt 3 diesmal nur 2 Kontrollpunkte.  Das neue Depot in Wittenborn bei der Feuerwehr wurde hochgelobt. Platz ohne Ende. Hier stoppte man 1 Mal auf der Hin- und Rücktour. Das Depot Schlamersdorf  wurde dahingehend bis zu 3 Mal angefahren, incl. Marathonbogen. Die jeweilige Verweildauer war aufgrund des wechselhaften Wetters recht kurz.

Zum Glück blieb es auch dieses Jahr ruhig auf der Strecke - keine Unfälle, schlimme Stürze oder andere Vorkommnisse. Die beiden Service-Wagen blieben dahingehend heute in diesem Punkt „arbeitslos“, einige Streckenpfeile mussten nachbessert oder wieder angebaut werden. So mancher Radfahrer hatten dann allerdings einen schweren Kampf mit dem Pannenteufel, Spitzenwert 4 Mal Schlauchwechsel. Der Einsatzzweck der Streckenposten hat sich bestätigt. Auf den Depots und auch im Ziel gab es viele lobende Worte und Zuspruch von den meisten Radlern, aber kein Grill, kein Kuchenbuffet und leider auch keine heiße Dusche.
Interessant: Trotz steigender radtechnischer Aufrüstung durch Navigationsgeräte oder Handys wurde die Strecken-Ausschilderung anerkennend und mit Bestnoten bewertet.

Deutlich nach dem Kontrollschluss (18Uhr!) finishten die letzten 4 Wellenreiter, wurden trotzdem gewertet, grundversorgt und anschließend freundlich auf den Heimweg verabschiedet. 

FAZIT: Als Radsportverein sollte man sich mit dem geänderten Alltag arrangieren und trotz aller Auflagen, Hygienekonzept und Umdenken/Umplanen, versuchen seine Radsportveranstaltung im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten zu veranstalten. Der Dank der Radfahrergemeinschaft sollte ihm gewiss sein.

Der RSC bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Kommen und für´s verantwortungsvolle Verhalten auf und neben dem Rad, betreff Hygienekonzept und Pandemieregeln.

"Die Tafel" in Norderstedt konnte am Montag mit den übriggebliebenen Lebensmitteln unterstützt werden.

Ein Dankeschön geht an die vielen engagierten Vereins - Helfer und zahlreichen Unterstützer, vor allem an Opel Fischer und an die Stadt Kaltenkirchen bzw.  auch an den Kreis Segeberg für die kurzfristig erteilten Genehmigungen.

Mit radsportlichen Grüßen

Das RSC Orga-Team RTF/RM


Autor: Dirk Ehling, Redaktion: Arne Dose
 

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen