Crosssaison hat begonnen

20.10.2014

Bildquelle: Rebecca Sadowsky

Ein großes Hallo gab es am 03. Oktober auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn: „endlich wieder crossen“ „lange nicht gesehen“ war es an jeder Ecke zu hören – die Crosser-Familie hatte sich mal wieder versammelt. Gestartet wurde die Crosssaison 2014/2015 im Norden mit dem Deutschland-Cup des Harvestehuders RVs. Gleichzeitig war dies auch der erste Lauf für die Jedermänner in der Stevens-Cyclocrosscup Serie, für die Lizenzsportler startete der Serie erst mit dem Rennen der RV Germania in Norderstedt.

Mittlerweile sind die ersten beiden Rennen der Serie bereits Geschichte. Nur zwei Tage später wurde im Rantzauer Forst in Norderstedt der erste Lauf von den Mannen rund um Jörg Bertram und Sönke Borgwardt gewohnt routiniert durchgeführt – selten war der Wald so sauber gefegt. Bei schönstem Herbstwetter und staubtrockenem Boden wurde der Wald von morgens bis in den Nachmittag gerockt. Durch die trockenen Bedingungen war der Kurs relativ schnell, doch durch die technischen Passagen absolut nicht anspruchslos. Die Räder mussten nach den Wettkämpfen lediglich entstaubt werden, da von den sonst üblichen Crossbedingungen mit Matsch und Schlamm keine Spur zu finden war.

Der zweite Lauf der Serie fand am Samstag drauf in Hannover auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe der HDI-Arena auf einem Parkgelände in Ufernähe zum Flüsschen Ihme statt. Da es die Tage davor geregnet hatte, war hier der Untergrund doch deutlich weicher und rutschiger. Speziell in den Auf- und Abfahrten der Uferböschung und in unmittelbarer Ufernähe zog der schwere Boden den Sportlern die Kraft aus den Beinen. Der mit viel Absperrband abgesteckte Kurs fand nicht bei allen Sportlern einen positiven Anklang, zumal auch die RSG Hannover die Hürden „vergessen“ hatte. Der Wettergott hatte auch in Hannover ein Einsehen und bescherte den sonst so leidgeprüften Crossern noch einmal angenehm warme Temperaturen.

Weiter geht es mit der Serie am Sonntag, den 26.10.2014 im Bürgerpark von Kaltenkirchen. Dort richtet der RSC Kattenberg zum wiederholten Male die Rennen aus. Der Kurs wird gegenüber dem letzten Jahr noch etwas mehr technische Passagen erhalten. Da die Wettervorhersagen für die nächsten Tagen Regen versprechen, wird die Strecke wohl ideale Crossbedingungen zu bieten haben. Da dieser Kurs gut einsehbar ist, ist es für Zuschauer sehr interessant, die Rennen zu beobachten.

In diesem Jahr wird der Radsportverband Schleswig-Holstein die Nordmeisterschaft Querfeldein am Sonntag, den 30.11.2014, ausrichten. Gastgeber ist die Athletico Büdelsdorf. Start und Ziel sind direkt im Eiderstadion, die Strecke geht dann hügelig durchs angrenzende Waldgebiet bis an die Eider runter. Bei der Besichtigung letzte Woche war der Kurs trocken und gut zu befahren; dies kann sich natürlich je nach Wetterlage ändern – lasst Euch überraschen.

Bis bald im Wald

Heike Sturm
Koordinatorin Offroad
Radsportverband Schleswig-Holstein


Autor: Heike Sturm
 

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen