Termine

30.06.2018, Schleswig

Brevet-Schleswig

Am Sa. 30. Juni 2018 startet der Brevet-Schleswig über 202 Kilometer, sowie Brevet mini über 124 & 154 ...

Mehr Informationen

01.07.2018, Schleswig

23. Rund um die Schlei

Radtourenfahren (RTF) in 23. Rund um die SchleiStrecken: 49 km, 80 km, 112 km und 152 km...

Mehr Informationen

01.07.2018, Schleswig

23. Rund um die Schlei

Am So. 01. Juli 2018 startet der 23. Rund um die Schlei Radmarathon über 208 Kilometer vom RV Schleswig e.V....

Mehr Informationen

07.07.2018, Krummesse

5.Ostholstein Brevet und Brevet (mini)

Am Sa. 07.Juli 2018 startet der 5.Ostholstein Brevet über 205 Kilometer, sowie Brevet (mini) über 112 ...

Mehr Informationen

08.07.2018, Wedel

RTF Durch die Marsch

RTF durch die schönen Elbmarschen

Mehr Informationen

Partner

Informationen

Radwandern: Was ist Radwandern

Radwandern ist die klassische Art des Radfahrens. Gemütlich durch die Lande zu radeln, ohne Zeit- und Leistungsdruck, Spaß in der Gemeinschaft und an Geselligkeit im Verein. Der sportliche Ehrgeiz steht bei den Radwanderfahrern (RWF) im Hintergrund. Spaß an der Bewegung und gemeinsames Erleben und Entdecken von kulturellen Sehenswürdigkeiten, landschaftlicher Schönheit und reizvollen Augenblicken – das verstehen die RWF unter genussvollem Radwandern.

Radwandern heißt auch in eine ausgesuchte Region zu reisen und diese dann mit dem Fahrrad auf besonders dafür ausgewählten, erprobten Wegen durch aktives Erleben kennen zu lernen. So lernen RWF ihre Umgebung, ihr Land, die Natur sowie Land und Leute kennen.

In der Regel wird abseits vom Verkehr belastete Straßen gefahren, meist auf verkehrsarmen, asphaltierten Nebenstraßen, Radwegen und oft auf befestigten Wald- und Feldwegen. Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, auch kurze Strecken auf belebteren Straßen zu fahren, um dann aber so schnell wie möglich wieder auf eine ruhigere Nebenstrecke einzubiegen.

Fit durch Radwandern!

Radwandern macht nicht nur Spaß, es hält auch fit. Dass radeln gesund ist, haben Sportmediziner längst bewiesen. Radfahren beugt gegen viele Krankheiten wie z. B. Erkältungen vor, weil der Körper abgehärtet wird, das Herz wird gestärkt, wodurch das Infarktrisiko zurück geht. Das amerikanische Gesundheitsministerium hat bereits 1979 in einer Studie nachgewiesen, dass ein Pensum von nur 40 km pro Woche das Risiko eines Herzinfarktes halbiert. Das Muskelgewebe wird besser durchblutet, die Umlaufmenge des Blutes nimmt zu. Gleichzeitig kann der Körper mehr Sauerstoff aufnehmen. Die Leistungsfähigkeit erhöht sich, die Ausdauer wächst. Radfahren senkt auch den Cholesterinspiegel (zuviel Cholesterin führt zu Arterienverkalkung).

Radfahren wird darum auch für ältere Menschen empfohlen, die gesund bleiben wollen.

Welche Gründe sprechen für das Radwandern in einem Radsportverein:

  • Radwandern dient durch seine schonende Belastung der Gelenke und des Rückens der Gesundheitsvorsorge.
  • Regelmäßiges Radfahren stärkt das Herz-Kreislauf-System.
  • Das Fahren in einer geselligen Runde fördert Freundschaften und stärkt das Miteinander im Verein. Dies gilt gleichermaßen für Senioren und junge Menschen.
  • Auch kulturell können Radwandertouren das Freizeitvergnügen bereichern.

Deshalb unsere Empfehlung, fahren Sie Rad!

Am besten in einem Sportverein des Radsportverband Schleswig-Holstein


Fachkundige Tourenleiter

Dass jeder Tourenleiter sein Tour bestens kennt, meist sogar selbst ausgearbeitet und ausgefeilt hat, brauchen wir nicht extra zu betonen. „Sie“ oder „er“ sind natürlich versiert im Führen von Radgruppen und werden Ihnen in verständlicher und umgänglicher Weise die Besonderheiten der Tour näher bringen.

Ihr Rad

Je nach Anforderungsprofil empfehlen wir ein Rad mit 5 – 21 Gängen. Als sehr geeignet erweisen sich Trekking-Räder mit 21 Gängen aufwärts, die ein entsprechendes Reifenprofil aufweisen und für Fahrten auch auf Wald- und Schotterwegen sehr geeignet sind. Rennräder sind zum Radwandern nicht geeignet.

Fahrradhelm

Zu Ihrem eigenen Schutz empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelms.

Wir unterstützen die Radwanderer in Schleswig-Holstein