RTF durch die Elbmarschen in Wedel

01.07.2018

Start am Jugendzentrum

Auch in diesem Jahr gibt es in Wedel  wieder die RTF durch die Elbmarschen. Geprägt ist die Streckenführung durch das flache Profil, aber wie überall an der Küste mit viel Wind.
Die Strecke bietet viel Aussicht, da viele Teile auf geraden Strecken im freien Feld verlaufen - da kann man es auch mal "krachen" lassen. Dann wieder schmale Straßen durch Naturschutzgebiete, die einem technisch einiges abverlangen. Und das alles im Mix.
Ein Highlight auf der Langstrecke ist die Querung der Stör mit der Fähre Else, die für die Teilnehmer kostenfrei ist. Außerdem wird in Wewelsfleth an der Stör zur Zeit das Segelschiff Peking restauriert, mit etwas Glück kann man das gute verpackte Schiff sehen.
In diesem Jahr gibt es leider in unmittelbarer Umgebung einige Baumaßnahmen, weswegen an wenigen kleinen Teilstücken die Benutzung des Radweges ratsam ist, in der Ortsdurchfahrt Elmshorn sogar lebenswichtig.
Der Verein bemüht sich wieder alle Hindernisse auszuräumen, aber so manches Schaf ist nicht lenkbar.
Start und Ziel sind wie in der Vergangenheit im Jugendzentrum Wedel, Bekstr. 31. Da in diesem Jahr das Hafenfest schon war, sollten am frühen Morgen genügend Parkplätze am Stadion und am Schwimmbad zu Verfügung stehen. Vorsichtig, die Parkplätze Richtung Hafen sind gebührenpflichtig - auch sonntags wird kontrolliert. Allerdings ist die S-Bahn Station nicht weit, so dass man damit den Baustellen in Hamburg (und erst recht vor Wedel) bequem ausweichen kann, es ist die bessere Alternative.


Autor: Wilfried Weitz