20. Großer Preis zu Lübeck am 04. Juni 2017

29.05.2017

Am Sonntag. 04. Juni 2017 (Pfingstsonntag) findet der 20. Große Preis zu Lübeck zum zweiten Male in Rieps, östlich von Lübeck (in MVP), statt. Auf einem welligen Rennkurs sind auf der 8.400 Meter-Runde die Radsportler gefordert. Es werden Kondition, Fahrtechnik und Sprintvermögen abverlangt. Meldeschluss ist am Mittwoch, 31. Mai 2017 um 23:59 Uhr!

In Schleswig-Holstein gibt es mit diesem Rennen und dem verbliebenen Rennen in Ascheffel, wo in diesem Jahr die Landesmeisterschaften ausgetragen wurden, nur noch zwei Radrennen, die eine längere Rundenlänge haben, als die "kleinen" Radrennen auf dem Parkplatz des ortsansässigen Shopping-Center. Der Rennkurs verläuft von Rieps über Thandorf, Schlagsülsdorf und Wendorf zurück nach Rieps. Mit dieser Länge zählt der Rennkurs "leider" noch nicht zu den Straßenrennen (diese müssen eine Rundenlänge von 10 Kilometer haben), sondern ist weiterhin ein Rundstreckenrennen.

Der anspruchsvolle Kurs wird interessant für die Rennfahrer sein. Der Start (0,0 km) erfolgt am Ortseingang in Rieps. Bei Kilometer 2,0 wird auf der hier zweispurigen Straße der erste Anstieg erreicht. Nach einer weiteren kleinen Welle nach 400 Metern, geht es auf einer rasanten Abfahrt mit hoher Geschwindigkeit in die Ortschaft Thandorf (3,1 km). Hier ist dann Fahrkönnen gefordert. Das Fahrtempo muss in der engen Spitzkehre deutlich reduziert werden. Im Anschluss erfolgt der erneute Antritt zum höchsten Punkte der Strecke (4,5 km). Die Straße ist hier jetzt etwas schmaler, aber trotz einiger Straßenausbesserungen gut zu befahren. Dann folgt die Ortschaft Schlagsülsdorf (5,2 km). Hier geht die Straße nach rechts weg und wird auf den nächsten 1,6 Kilometern einspurig. Bis nach Wendorf gibt es immer wieder kleine Wellen. Nach einer Linkskurve in Wendorf (6,7 km) folgt noch eine Rechtskurve, bevor die Straße wieder breiter wird und der 1.500 Meter lange Zielspurt eingeläutet werden kann.    

Zuschauer können das Renngeschehen direkt an der Rennstrecke bei Kaffee und Kuchen bestens verfolgen. Neben den Lizenzklassen gibt es auch dieses Jahr wieder ein Hobby-Rennen. Dies ist nur für Rennräder (ohne Lenkeraufsatz) zugelassen. Teilnahmevorrausetzung für alle Rennen ist ein funktionstüchtiges Rennrad, sowie das Tragen eines Fahrradhelms. Nachmeldungen am Start möglich! Es besteht Helmpflicht für alle Rennen! Nachmeldungen sind (bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Rennen) am Start möglich!

Hier die Ausschreibung:

https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&ID_Veranstaltung=28910&mode=ascr_detail

Hier die aktuelle Meldeliste:

http://www.herzog-sport.de/dok_ml/20170604str_425_ml.pdf

Aktuelle Informationen:

Anreise: Alle Teilnehmer die aus Richtung Norden zum Rennkurs nach Rieps anreisen, können die BAB A20-Abfahrt Lüdersdorf nehmen. Von hier aus sind es nur 6 Kilometer bis Rieps (Ausschilderung folgen!)

Veranstaltungsort: Von der BAB A20-Abfahrt Lüdersdorf geht es auf der L02 weiter Richtung Carlow/Rehna. Nach 4,2 Kilometer an der Kreuzung (STOP-Schilder) rechts auf der L01 weiter in Richtung Ratzeburg. Nach 1,8 Kilometer geht es rechts ab nach Rieps. Parkmöglichkeiten stehen in ausreichender Zahl direkt am Ortseingang in Rieps zur Verfügung.

Duschen: Duschmöglichkeiten finden die Teilnehmer im Sportheim des SG Schlagsdorf, etwa 6,5 Kilometer entfernt vom Veranstaltungsort in Schlagsdorf (Hauptstraße, Sporthalle an der Regionalschule). Richtung Süden auf der L01, nach 2,7 Kilometer recht über Schlagresdorf weiter nach Schlagsdorf.

Anmeldung: Die Anmeldung befindet im Dorfgemeinschaftshaus (Dorfstraße in Rieps). Hier gibt es auch ein Bistro und Toiletten.

Termin: Sonntag, 4. Juni 2017 - 10:00

Treffpunkt: Dorfstraße, 19217 Rieps, Mecklenburg-Vorpommern

Weitere Informationen im Internet:  www.rst-luebeck.de


Autor: Marcus Matthusen - Redakteur: Barry Lessentin